ReitunterrichtKurze Info zu den verschiedenen Arten

Kinderreiten

Unser Verein ist auf vielen Veranstaltungen und Festen mit seinen Pferden präsent, um Kindern das Reiten auf Ponys oder auch großen Pferden anzubieten.
Wir gehen mit unseren Pferden aber auch in Kindergärten oder zu Familienfeiern, um dort die Kids hoch aufs Ross zu setzen und zu erfreuen.
So wird der erste Kontakt zwischen Kind und Pferd geschaffen, der schon manches Mal dazu geführt hat, dass die Kinder bei großer Begeisterung für Pferde bald Mitglied in unserem Verein geworden sind.

Longieren

Einmal wöchentlich findet auf dem Reitplatz das Longentraining statt.
Hierbei wird der jüngste Reiternachwuchs an die Arbeit
mit dem Pferd herangeführt und es werden die Grundkenntnisse der Reitlehre vermittelt.
An der Longe wird im Schritt das Gleichgewicht trainiert, später auch in den Gangarten Trab und Galopp.
Nach erfolgreicher Longenausbildung lernen die Kinder auf Reitponys und Reitpferden selbstständig zu reiten.

Termin: Freitagnachmittag 16.00 Uhr auf dem Reitplatz am Katzensteig (während der Winterzeit Samstagnachmittag 14.00 Uhr!!!)

Kontakt: Tel. + 49 (0)3671 642736

Dressur- und Springreiten

Unser eingezäunter Reitplatz am Katzensteig liegt im Freien. Neben dem Reitplatz befindet sich eine Pferdekoppel.
Eine Reithalle steht nicht zur Verfügung. Der Reitplatz ist für die Dressur- und Springausbildung von Pferd und Reitern nutzbar.

Folgende Hindernisse stehen zur Verfügung:

10 verschiedene Sprunghindernisse
1 Naturwassergraben
1 transportabler Kunststoffwassergraben
1 Naturhindernis aus dicken Baumstämmen

Geländereiten

Geländereiten Unser Verein hat sich zum Ziel gesetzt,
dass die Pferde vielseitig ausgebildet werden.
Dazu zählt auch der Geländeritt.
Auf unserem Reitplatz und der anschließenden Wiese befinden sich einige Naturhindernisse aus Baumstämmen, ein Naturwassergraben und Sprünge
am Hang.
Außerdem werden unsere Pferde regelmäßig im Gelände geritten und auf Ausdauer trainiert.
Vom Vereinssitz aus verzweigen sich diverse Reitwege, auf denen Ausritte im flachen Gelände, bergauf, bergab oder über abgeerntete Felder möglich sind.
Im Sommer wird der nahe gelegene Fluss Saale gern für eine Abkühlung der Pferde genutzt.
In individuell zusammengestellten Gruppen ist der Ausritt mit verschiedenen Reitern, die eine Ausbildung zum Berittführer haben, möglich.
Des Weiteren gibt es im Verein Wanderreiter, welche im Jahr mehrere Wanderritte organisieren und durchführen. Vom Tages- oder Wochenendritt bis hin zu einer ganzen Woche reicht das Angebot.

Reitarten kurze Beschreibung

  • Kinderreiten

    Spielerisches beibringen von diversen Werten, wie Verantwortung, Sauberkeit / Ordnung, Pünktlichkeit, Teamgeist. Dabei lernen sie auch die Verhaltensweisen des Pferdes kennen.
    Meist geschieht das auf Veranstaltungen oder Famlienfeiern, wo die Kids den ersten Kontakt zum Pferd haben.

  • Longieren

    Hier zieht das Pferd kreisförmige Bahnen und wird dabei an einer Leine, der Longe, geführt.
    In der Mitte steht der Longenführer, mit der Longe in der Hand und weist dem Pferd die Laufrichtung.
    In der freien Hand befindet sich die Longenpeitsche.

  • Dressur- und Springreiten

    Dressurreiten ist die Art dem Pferd unter minimalen Signalen Anweisungen zugeben, um eine bestimmte Aufgabe auszuführen. Bei der Dressur geht es um Gehorsam und Ausstrahlung des Pferdes bei der Ausführung seiner Bewegungen. Hierbei geht es zum Beispiel um den Takt der Bewegung, die Losgelassenheit und den Schwung des Pferdes.


    Beim Springreiten ist es das Ziel einen Parcours von aufgebauten Hindernissen, in einer bestimmten Höhe, fehlerfrei zu überwinden

  • Geländereiten

    Reiten im offenen Gelände, abseits des Reitplatzes über eine längere Strecke und Hindernisse, in der Natur.
    Eine weitere Form vom Geländereiten ist das Wanderreiten. Hier sind es meisten Wanderungen über mehrere Tage. Bei diesen Wanderungen steht das Geniessen der Ruhe und Schönheit der Natur.